Neuigkeiten

JHV RK Marienroth

Am 01.02.2018 fand im Gasthaus Förtsch die JHV der Reservistenkameradschaft Marienroth mit Neuwahlen statt. Vorsitzender Rudolf Hofmann begrüßte Kreisorganisationsleiter Michael Ries, Bürgermeister Hans Pietz und Gemeinderat Dietmar Kirchner sowie 19 Kameraden der RK Marienroth.
Die Marienrother Reservistenkameradschaft kann wieder auf ein erfolgreiches und aktives Vereinsjahr zurückblicken, berichtete Vorsitzender Hofmann in seinem Rechenschaftsbericht.

Es wurde an der ersten gemeinsamen Waffenausbildung der Bezirksgruppe in der Oberfranken - Kaserne in Hof teilgenommen.
Beeindruckend war die Soldatenwallfahrt nach Vierzehnheiligen, die nun schon zum 60. mal stattfand. Ein Reservistenehrenzug führte die 2 km lange Strecke zur Basilika an. Nach den Gottesdienst folgte eine Kranzniederlegung am Ehrenmal.
Hoch hinaus ging`s in diesem Jahr beim Vatertagsausflug der Marienrother Reservisten,
berichtete Vorsitzender Hofmann in seinem Bericht.
Mit dem Busunternehmen Neubauer reiste man zum Baumwipfelpfad in den Steigerwald. Seit März 2016 gibt es nahe dem oberfränkischen Markt Ebrach im Landkreis Bamberg den neuen Baumwipfelpfad. 1150 Meter lang und vorwiegend aus Holz gebaut, schlängelt sich der Pfad durch die laubholzreichen Wälder im Ebracher Forst. Der Weg auf die oberste Plattform in 42 Metern Höhe war ein echtes Highlight. Nach der Erlebnistour spendierten die Reservisten wieder eine Brotzeit. Auf dem Nachhauseweg machte man nochmal auf der Steigerwald-Hochstraße einen Halt, um das größte Kriegerdenkmal des Steigerwaldes zu bestaunen. Die imposante Anlage bot eine schöne Kulisse für ein gemeinsames Gruppenbild der 43 Fahrtteilnehmer. Der mittlerweile 18. Vatertagsausflug war wieder eine erlebnisreiche und informative Rundfahrt im schönen Steigerwald. Zuhause angekommen ging es mit Kaffee und Kuchen und einer Grillparty vor dem Feuerwehrhaus weiter. Ein Schießkino auf Großbildleinwand sorgte noch für gute Unterhaltung.
Am Biwak Zeltlager der RK Rothenkirchen und am BKV Kreisvergleichsschießen  hatte man ebenfalls teilgenommen.
Dieses Schießen nutzte man auch, um den Vereinsmeister zu ermitteln. Vereinssieger wurde Bürgermeister Hans Pietz. Die Mannschaften der RK Marienroth belegten die Plätze 3 und 6.
Ein Highlight in unserer Region war zweifelsohne das Bayern-3-Dorffest, dass in der Stadt
Teuschnitz gefeiert wurde. Ohne die vielen Vereine im Umkreis wäre die Veranstaltung wohl nicht zu meistern gewesen. Auch die Marienrother Reservisten waren in einer von vielen Grillstationen mit eingebunden.
Weitere Veranstaltungen in vergangenen Jahr waren noch die Kriegsgräbersammlung
und die Gestaltung des Volkstrauertages mit einer Ehrenwache am Ehrenmal.
Zum Vorständetreffen der Marienrother Vereine hatte in diesem Jahr die RK Marienroth eingeladen. Es wurde wieder ein Veranstaltungskalender erstellt, den man auf www.marienroth.de einsehen kann.
Zu einem interessanten und sehr gut besuchten Filmabend hatte man ins Gasthaus Förtsch eingeladen. Zwei Filme zeigten, zum einen eine Analyse der Bundeswehr, die nur bedingt einsatzbereit ist und im Gegenzug die Deutsche Panzertechnik des Leopard.
Diese Film- und Vortragsabende sind nun schon seit über 10 Jahren fester Bestand bei den Veranstaltungen, so Vorsitzender Hofmann in seinen Ausführungen.

Zum Jahresabschluß hatte man wieder ins Vereinslokal Gasthaus „Kaima-Görg“ zur tratitionellen Weihnachtsfeier  eingeladen. Bei einem 3-Gänge –Menü, weihnachtlichen Liedern und Geschichten ließ man das Jahr mit vielen schönen Bildern auf der Leinwand ausklingen. Für den Zusammenhalt und die gute Kameradschaft miteinander bedankte sich Vorsitzender Hofmann bei allen Kameraden.

Kassenwart Markus Müller berichtete über einen soliden Kassenstand, der von den Kassenprüfern Michael Neder und Martin Bienlein geprüft wurde.
Schriftführer Dietmar Kirchner verlas das Protokoll vom vergangenen Jahr.

In ihren Grußworden bedankten sich KOL Michael Ries und Bürgermeister Hans Pietz für die hervorragende und aktive Arbeit der RK Marienroth im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft wurden folgende Kameraden neu gewählt.
1. Vorsitzender Rudolf Hofmann
2. Vorsitzender Jürgen Barnickel
Kassier Markus Müller
Schriftführer Dietmar Kirchner
Revisoren Martin Bienlein und Michael Neder
Delegierte Jürgen Barnickel und Markus Müller
Ersatzdelegierter Andrè Förtsch

Vorsitzender Rudolf Hofmann berichtet zum Schluss, dass man auch im neuen Jahr wieder einige interessante Veranstaltungen besuchen werde. Zum Vatertagsausflug werde man wieder ein Interessantes Ziel aussuchen.

Joomla templates by a4joomla