Neuigkeiten

Andacht

Zu einer Andacht mit dem Thema „Schöpfung bewahren“ hatte der Pfarrgemeinderat Marienroth eingeladen. Dabei zogen rund 40 Männer, Frauen und Kinder – begleitet von den Wickendorfer Musikanten – von der Kirche aus hinaus zum Feldkreuz beim Anwesen Weigelt.

Am Feldkreuz angekommen, konnten die Gläubigen in freier Natur eindrucksvoll die Schöpfungserzählung aus dem Buch Genesis auf sich einwirken lassen. Im folgenden Bekenntnis wurde zum Ausdruck gebracht, dass die Menschen oft so leben, als hätten sie alles selber gemacht und dabei vergessen, was Gott zum Leben schenkt. In den Fürbitten beteten die Teilnehmer für ein verständiges Herz, damit alle Menschen in den Werken der Natur erkennen, wie sehr Gott die Menschen liebt und dass die Güter der Welt allen Menschen gehören. Nach dem extrem trockenen Sommer beteten die Gläubigen besonders für die Früchte der Erde, dabei um Sonne und Regen zur rechten Zeit. „Bewahre uns vor allen Stürmen, vor Blitz und Hagel, schütze unsere Hände Arbeit“ so das Gebet im weiteren Verlauf. Dieses Gebet wurde musikalisch noch unterstrichen mit der Liedstrophe „…all unser Mühen kann uns nichts geben, wenn uns nicht hilft der Herr der Welt“. „Wie verschwenderisch bist du Gott, wenn du uns Freude schenken willst mit deiner herrlichen Schöpfung“ war die Frage im anschließenden Lobpreis.
Mit der Bitte: „Bleibe Du bei der Menschheit und wende dich nicht ab, wenn auch vielleicht viele gleichgültig an Deinem Kreuz vorübergehen“, zogen die Gläubigen zurück zur Kirche. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Scholz bedankte sich bei allen Beteiligten. Mit einem Abendgebet und dem Lied „Leise sinkt der Abend nieder“ klang die abendliche Andacht aus.

Am kommenden Wochenende feiert Marienroth das Kirchweihfest. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 23. September 2018 um 8.30 Uhr statt. Dazu ergeht herzliche Einladung.

Joomla templates by a4joomla